Solidarität mit dem Betriebsrat der HANOMAG – Lohnhärterei

24.09.2019

An die Beschäftigten der Hannomag Lohnhärterei

Lieber Kolleginnen und Kollegen,

alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Betriebs-und Personalrätekonferenz der Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE am 20. Sep. 2019 in Hannover mit dem Titel: „Mitbestimmung jetzt! Herausforderungen in einer sich ändernden Arbeitswelt“ solidarisieren sich mit Eurer Forderung an Karsten Seehafer, die Einschüchterungsversuche zu unterlassen und zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zurück zu kehren!

Wir sind solidarisch mit allen Beschäftigten die Tarifverträge zu erkämpfen!

Wir haben uns heute intensiv mit der Notwendigkeit von betrieblicher Mitbestimmung im Arbeits- und Gesundheitschutz, den Schwächen und Stärkender Mitbestimmung und dem Umgang mit zunehmender Rechtsentwicklung und Respektlosigkeit im gegenseitigen Umgang beschäftigt.

Betriebsratsgremien nehmen dabei eine wichtige Rolle ein.

Wir fordern deshalb Herren Seehafer auf:

  • Halten Sie sich an bestehende Gesetze!
  • Beenden Sie Einschüchterungs- und Spaltungsversuche gegen den Betriebsrat!
  • Vereinbaren Sie faire Löhne und faire Arbeitsbedingungen durch Tarifverträge der Metallindustrie!
  • Begegnen Sie Ihren Mitarbeitern und deren Arbeit mit Respekt!

Allen Kolleginnen und Kollegen wünschen wir viel Erfolg im Kampf um bessere Arbeits- und Entlohnungsbedingungen. Mut Kraft und Phantasie bei allen Aktionen die noch kommen werden.

Mit solidarischen und kollegialen Grüßen

Stellvertretend für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sowie Referentinnen und Referenten:

Jutta Krellmann                                                      Susanne Ferschl

MdB DIE LINKE                                          MdB DIE  LINKE und stell.
  Fraktionsvorsitzende